Tim Sonntag

Angela, the hustle is real.

Egal ob bei der Regierungsbildung á la »Groko«, ein weiterer Ruck Richtung Überwachungsstaat oder die Gesetzesänderung zur Eheschließung gleichgeschlechtlicher Paare, Angela Merkel ist immer wieder für Überraschungen zu haben.

Deutschland
2018

Fabian Blobel

Happy Earth Pissing

Ich habe versucht mich humorvoll den Themen Umweltzerstörung und Globalisierung zu nähern.

Deutschland
2015

Marina Gaertner

Wutbürger

„Wutbürger“ wurde zum Wort des Jahres 2010 gewählt. Mein Plakat gibt den Passanten nun die Möglichkeit, selbst zu einem zu werden und ihre eigene Meinung öffentlich zu machen. Nur Mut!

Deutschland
2011

EinKollektiv

Smile

Deutschland
2010

Julia Dettki

Klarer Fall von Rassismus

Hautfarben sind nur Farbfelder, warum sollte man sich von diesen irritieren lassen oder sogar durch diese ausgrenzen oder feindlich werden. Wer entscheidet ab welchem Farbfeld jemand zu den guten, oder zu den schlechten gehört?
Es gilt die Trennung zu stoppen und die Farben zurück zusammen zu führen.

Deutschland
2014

Sandra Gratz

Überall

Die Waffe der westlichen Zivilisation ist die Überwachung. Niemand ist sicher – Nirgendwo.

Deutschland
2015

Lilly Urbat

ABCDemocracy

The poster is about the connection between education and democracy. A fair world is only possible if all people are responsible and capable of understanding and producing content matter. No one may be left out.

Deutschland
2012

Max Hathaway

Debile Zeiten

Wutschnaubende Stiere verlangen nach roten Tüchern, und rote Tücher benötigen fachkundige Führung. Das Vieh will getrieben werden.

Schwache Sinne suchen Sinn im Irrsinn der Übervölkerung und der digitalen Gleichschaltung. Wer winselt, der bekommt eine dicke Zitze ins Maul gesteckt. Da kommt heiße Luft raus. Das muss reichen.

Deutschland
2016

Jakob Kornelli

Form Phallus Function

Form Phallus Function ist mehr als nur ein Wortspiel – es weist darauf hin, dass sich hinter dem ewig währenden Sinnspruch aller, die mit Gestaltung zu tun haben, eine ebenso ewig währende Männerdomäne versteckt. Die Schlichtheit der ikonographischen Formen und Farben der ‚Bauhaus-Gestaltung‘ schlagen visuell die Brücke und nehmen das berühmte Motto in humorvoller Art und Weise auf den Arm. Weniger Frauen sind niemals mehr!

Deutschland
2017

Miangliang Li

Käfig

In vielen islamischen Ländern werden Frauenrechte unterdrückt, es gibt zu viele Regeln und Frauen müssen Ganzkörper-Burkas tragen, die wie Käfige aussehen und nur ihre Augen zeigen und einem Lichtspalt eines kleinen Gefängnisfensters ähneln. Dieser Aufruf soll die Einschränkungen für Frauen lockern.

China
2015

Miguel Angel Rangel

Identität

Dieses Plakat thematisiert den Verlust von Meinung und Urteilsvermögen der Menschen. Es geht um eine Krise der Identität, die entsteht, wenn Menschen ohne eigenen Standpunkt auf Befehle reagieren und diese weitergeben. Dies ist aktuell gesellschaftlich und politisch dort zu erkennen, wo man blind einer Bewegung folgt, da sie „das Richtige“ ist und nichts mehr hinterfragt.

Mexiko
2017

David Jimenez

Hasta la Visa Baby

Manchmal sterben Träume, einfach so, da wir keine VISA zu bieten haben.

Ecuador
2018

Roland Straller

Tierfabriken

Ein kleines bäuerliches Landhaus auf grüner Wiese und ein paar Bäumen. Mit diesem Logo wirbt die Firma „Wiesenhof“ für ihre „Produkte“. Es soll dem Konsumenten ein Bild von idyllischen Bauernhöfen und glücklichen Hühnern vermitteln. Die Marke ist Dank intensiven Marketings in ganz Deutschland sehr bekannt und bezeichnet sich selbst stolz als „Geflügelmarke Nr. 1“. Jedes dritte für den Verzehr getötete Huhn stammt aus diesem Unternehmen. Der Konzern hinter Wiesenhof, die PHW-Gruppe, ist der größte Tierausbeutungskonzern Deutschlands und der drittgrößte Europas im Bereich Hühnerzucht, -haltung und -schlachtung. Pro Woche schlachtet die PHW-Gruppe rund 4,5 Millionen Hähnchen.

Deutschland
2018

Onur Askin

UN climate change

The UN Has Lost All Credibility. United Nations climate summit turned to  war of the poor and the rich. Discrimination was made for interests of the rich at the summits.

Türkei
2011

Matthias Diedrichs

Pure life

Nestlé ist Branchenführer im riesigen Markt der Flaschenwasser-Hersteller. Entgegen ihrem Image als umweltbewusster und ressourcenschonender Trinkwasserversorger, kauft Nestlé Nutzungsrechte an Wasservorkommen für wenig Geld, schließt die lokale Bevölkerung vom direkten Bezug der Ressource aus ‒ nur um ihnen anschließend das selbe Wasser, verpackt in Plastikflaschen, wieder zu verkaufen.

Dies alles geschieht zudem ohne Rücksicht auf die Umwelt, Beispielsweise wenn das Unternehmen die Quellen zusätzlich anbohrt um mehr Wasser als auf dem natürlichen Wege zu gewinnen. Dabei trocknen ganzen Landstriche aus, Ernten bleiben aus, ganze Ökosysteme sterben und Quellen haben keine Zeit sich wieder zu regenerieren.

In dem Bewusstsein, dass wahrscheinlich bereits 2025 ca. 3 Milliarden Menschen unter Wassermangel leiden werden, treibt Nestlé die Privatisierung und auch Monopolisierung dieser wichtigen Ressource stetig voran. Leider wird über dieses Thema nur sehr wenig berichtet und gesprochen.

Für mein Plakat habe ich das Logo von Nestlé der Realität angepasst, und den Slogan von „Good Food, Good Life“ zu „Control Water, Control Life“ umgewandelt. Wer das Wasser kontrolliert, kontrolliert das Leben.

Deutschland
2011

Timo Meyer

Dumping tötet

Qualität hat ihren Preis. „Je billiger, desto besser“ entwertet Arbeit, Talent und gute Qualität der Produkte. Lebensmittel für ein paar Cent, ein T-Shirt für 5 und ein Logo-Design für 20 Euro  – Verdrängungswettbewerb, Preisdumping (verbunden mit Lohndumping) tötet Qualität und Unternehmen.

Deutschland
2014

Elmer Sosa

Wasser

Wasser ist essentiell für das Leben. Die Verschwendung von Wasser prophezeit eine Welt ohne sauberes Wasser und schlussendlich den Untergang des menschlichen Lebens.

Mexiko
2017

Lena Thomaka

Monosanto

Weltweit wird immer mehr industrielle Landwirtschaft betrieben. Ohne Rücksicht auf Risiken für Mensch und Natur werden Monokulturen aus genmanipuliertem Saatgut verwendet. Monsanto ist an dieser Entwicklung maßgeblich beteiligt.
Der Agrarchemiekonzern ist weltweiter Marktführer für Biotechnologien und verfügt über 90% der Patente, der derzeit angebauten genetisch veränderten Organismen.

Deutschland
2014

Simon Wahlers

Welt am Arsch

Der Gebrauch nationaler Symbole — eine Tradition mit Sanierungsbedarf.

Deutschland
2017

Antonio de Oliveira Netto

Death Blow

This poster reflects our neglect with the planet present situation, the unnecessary excessive pollution that we generate and the direction we are taking.

Brasilien
2012

Alexander Richter

Aus den Augen, aus dem Sinn

Jährlich werden weltweit circa 35 Milliarden Tonnen Kohlenstoffdioxid freigesetzt. Dabei zählt China weiterhin zu dem Land mit den größten CO2-Emissionen. Danach folgen die Vereinigten Staaten, Indien, Russland, Japan und Deutschland. Doch was wir nicht mehr sehen, vergessen wir auch wieder.

Deutschland
2018

Daniela Müller

Tonspur

Ein Marderhund, lebendig gehäutet in einer Pelzfarm: Seine Schreie von einer Tonaufnahme isoliert und visualisiert.

Deutschland
2016

Rasim Sarikaya

To Peace!

Symbole sind relativ. Je nach Gebrauch und Gebrauchsort variiert die Bedeutung von Symbolen. Manchmal ist ein Symbol für den einen bedeutungslos. Auf die gleiche Weise können Konzepte relativ sein. Manchmal sind es nicht mal Konzepte, sondern einfach Worte. Wie „Frieden“.

Türkei
2018

Artur Steinke

Smartsucker

Mit unseren Smart Devices kriegen wir immer schnell Bestätigung. Doch dieser Feedback-Loop ist eine Falle. Be Independent, Be the Change.

Deutschland
2018

Julien Joliat

Pandemic

Love life, stop fanaticism.

Schweiz
2012

Johnny Xu

Peace?

The background why I created it: The most of people in the world long for a peaceful and happy life without guns and blood. But to be the different Union there are different conflicts of interest, in this situation, some super nations arbitrary interfere others. For example the Iraq War 2007 and today’s Syrian War.

China
2012

Niklaus Troxler

Schwarzmalerei

Schweiz
2010

Toshifumi Kawaguchi

Radioactive Milk

Nuclear disaster contaminates many food such as milk, mushrooms, fish, vegetables, meats, fruits, rice, tea and etc. Once it happens, it will make the nature continue to be contaminated because of long half-lives of radioactive materials (those of Sr-90 and Cs-137 are about 30 years). Unstable damaged Fukushima nuclear power plants still emit radioactive materials to the environment. I live in Tokyo, and like many other people I have had fears for invisible radiation since last year, which was often invoked when I thought what to eat. I have expressed in this poster what I have felt in this pessimistic daily life. Nuclear power is very destructive to both the nature and our lives.

Japan
2012

Lea Boberschmidt

Eisschmelze

Unser Eis schmilzt so schnell wie nie und das hauptsächlich ausgelöst von unserem massenhaften CO2-Ausstoß. Die Klimaerwärmung zeigt sich in einigen schwerwiegenden Folgen, wie beispielsweise das rasante schmelzen der Gletscher.

Wenn wir nicht bald anfangen umweltbewusst zu handeln, werden unsere aufgeschobenen Probleme zu zukünftig existenziellen Ängsten.

Deutschland
2019

Nam Hoang-Golz

Nicht immer ein Spiel

Das Plakat zeigt die Spielwelt eines Kleinkindes mit dem Leitmotiv des Krieges, der Kalaschnikow, gelegt aus Bauklötzen. Krieg ist kein Spiel und Kinder sollten nicht zum Gebrauch von Waffen verführt werden, sei es durch Medien in unserer westlichen Kultur oder auch als Kindersoldaten in kriegerischen Konflikten.

Deutschland
2014